Willkommen auf der Website der Lindau Schule



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Projektwoche 2018 "Bucksitti"

Manchmal sagen Bilder mehr als Worte. Hier der Link zu unserem Bucksitti Filmbeitrag:

https://www.youtube.com/watch?v=a9s355ioV8M&feature=youtu.be



Bucksitti – ein Schulhaus wird zur neuen Kantonshauptstadt

Die Vorbereitungen für unsere Projektwoche vom 9. – 13.04. begannen bereits anfangs Schuljahr. In einem gemeinsamen Brainstorming haben der Schülerrat, Vertreterinnen des Elternrates und die Lehrpersonen Themenvorschläge für die Woche gesammelt. Nach einer Vorauswahl durch das Lehrerteam wurde mittels gross angelegter Urnenabstimmung unter den 267 Kindern das definitive Thema ermittelt. Die Wahl gewann der Vorschlag «Das Schulhaus wird zur Stadt» - der Grundstein für Bucksitti war gelegt.
Die bereits vorher bestimmte, für die Planung der Projektwoche zuständige Projektgruppe wurde zum Stadtrat, ein Stadtname, ein Wappen und eine eigene Währung (BIZ = Bucksitti internes Zahlungsmittel) wurden bestimmt. Und in Zusammenarbeit mit dem Team, allen Schülerinnen und Schülern und zahlreichen Helferinnen und Helfern entstand in Rekordfrist die neue Kantonshauptstadt Bucksitti.

Was man in Bucksitti alles erleben konnte, erfahren Sie in den Berichten der rasenden Reporter von Bucksitti News, der stadteigenen Boulevardzeitung, und in den zahlreichen Bildern aus der Stadt. Mir als Schulleiter und zwischenzeitlichem Kapellmeister Didi Gent bleibt an dieser Stelle nur, ein riesengrosses Dankeschön auszusprechen. Vielen Dank allen Schülerinnen und Schülern, die als Bürgerinnen und Bürger von Bucksitti die Stadt zum Leben erweckt haben. Vielen Dank allen Lehrpersonen, die mit ihren tollen Ideen, ihrem Extraeinsatz und ihrer Flexibilität zur Reichhaltigkeit der Stadt beigetragen haben. Vielen Dank allen zusätzlichen Helferinnen und Helfern und allen anderen Beteiligten, ohne deren Einsatz so ein Projekt nicht zu realisieren wäre. Vielen Dank allen Besuchern, die kräftig mitgeholfen haben, das Bruttosozialprodukt der Stadt zu steigern und vielen Dank der Schulpflege und der Gemeinde für die Unterstützung. Ganz besonders bedanken möchte ich mich beim Stadtrat rund um den Stadtpräsidenten Spencer Buck. Yvonne Amt von der Einwohnerkontrolle, Bob Meister vom Bauamt, Sanja Munter und Aurelia Pfenninger, die Gesundheits- bzw. Finanzministerin und Esther Propper, unsere Umweltministerin mit dem Blitzblankbuckbarometer – euer Einsatz und euer Tänzli werden uns lange in Erinnerung bleiben.

Herzlichst

Kapellmeister Didi Gent aka Andreas Winkelmann, Schulleitung





Buck Sitti Projektwoche Schulhaus Buck

Am Montag begrüsste uns der Stadtrat wie jeden Morgen mit einer Ansprache. Dann gingen die Kinder mit ihrem Kursleiter/in zu ihrem Workshop. Zum Beispiel gibt es die Bäckerei, und die Gärtnerei, eine Lampenfabrik und die Drogerie darf man auch nicht übersehen. In der Kostümwerkstatt konnte man sich Kostüme ausleihen, im Beauty- und Wellnesscenter verwöhnen lassen. Der Hofladen verkaufte auch Sirup. Im Starbuck konnte man sich Kaffee und Kuchen kaufen. Die Confiserie verzierte Muffins. Im Fotostudio konnte man sich Ablichten lassen. In der Post hatte man Postkarten erwerben können. Das Dinosauriermuseum war auch ein Blick wert. Die Saft und Snackbar war auch sehr gut und toll für einen Kinobesuch. Im Buckfit konnte man trainieren und sich fit machen. Jeden Tag verdienten die Kinder zehn BIZ. Ausser am Mittwoch da verdiente jedes Kind nur fünf BIZ, weil es nur ein halber Tag war. Im Kino spielte oft ein Asterix und Obelix Film. Schildersitti war ganz toll man konnte ein Schild mit beliebigem Schriftzug in Auftrag geben. Das Spital half bei spontanen Verletzungen. Die Bäckerei rettet den Tag mit ihren selbstgebackenen Gebäcken. Das Kunstatelier und das Steinatelier verkaufte kreative Meisterwerke. Die Mal und Schreib Stube zauberte Geschichten und Bilder. Die Druckerei druckte fleissig Bilder und produzierte Stempel. Für die Kinder war es ein riesen Spass ihre BIZ auszugeben. Die Buck Sitti News waren zuständig für die Berichte von Buck Sitti. Die Kinder arbeiteten fleissig in ihren Workshops. Das Highlight der Projektwoche war der Donnerstagabend: Das grosse Stadtfest!

Bucksitti News
Daniel, der rasende Reporter





Der Abschlussabend von Bucksitti
Von 15:00 bis 17:30 konnten die Kinder sich umschauen. Sechs Kinder konnten Pizza belegen. Es kam Michael Lärch von Telezüri, und machte Interviews und nahm es auf mit seiner grossen Kamera. Alle Geschäfte haben sich während der Woche auf diesen Abend vorbereitet. Nach zweieinhalb Stunden kamen schon die ersten Eltern. Die Pizzaiolos machten Pizzastücke nur für 2 Biz (die Währung von Bucksitti). Die Eltern kauften fleissig Biz und gaben fleissig Biz aus. Die Eltern stürmten in die Geschäfte rein. Die meisten kauften etwas von der Bäckerei und der Konditorei. Auch der Blumenladen und die Lampenfabrik waren ausverkauft. Das Beautycenter hatte alle Hände voll zu tun mit Schönheitsmasken, Massagen und Haarfrisuren. Der Ansturm im Starbuck war riesengross. Am Schluss war alles ausverkauft. Zu Stosszeiten standen Eltern bis zu einer halben Stunde an. Der Pizzalieferant hatte sogar zu wenig Pizzateig dabei und auch die Tomatensosse war zu wenig. Einer, der an diesen Tag eigentlich frei gehabt hätte, musste einspringen.
Am Ende des Festes verabschiedete sich der Stadtrat von der Bevölkerung, das Bucksitti-Lied wurde als krönender Abschluss gemeinsam gesungen. Den Eltern hatte es sehr gut gefallen.

Bucksitti News
Marina und Anina

Weitere Fotos befinden sich im gleichnamigen Fotoalbum.

Bucksitti

Schuleinheit Schuleinheit Buck, Falkenstrasse 1, 8317 Tagelswangen

Datum der Neuigkeit 11. Apr. 2018

zur Übersicht

Druck VersionPDF